Jugendorchester und The Crazy Music Kids on Tour

Aus der Pressemeldung vom 7. August 2017:

 

Eine Woche im Schwarzwald: Mehr als 50 junge Musikerinnen und Musiker und Rund zehn Betreuer des Musikvereins Ebersweier verbrachten eine fantastische erste Ferienwoche im Südschwarzwald. Ziel der Tour des Jugendorchesters war ein alter Bauernhof bei Simonswald – fernab vom nächsten Dorf und fern von sämtlichen Mobilfunk-Netzen.

„Diese Jugendfreizeiten sind eine Erfolgsgeschichte: Ohne Unterbrechung ziehen junge Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Ebersweier seit 1989 jedes Jahr für eine Woche in den Schwarzwald. Nicht nur um Musik zu machen, sondern auch um die Gemeinschaft zu erleben. Der musikalische Leiter des Jugendorchesters, Bernhard Hoffmann, ist von Anfang an dabei. Fast von Beginn an ist auch der Chef des Blasorchesters und Jugendausbildungsleiter Mathias Katzmann mit im Boot - damals selbst als Nachwuchsmusiker. Beide Dirigenten haben diese Veranstaltung über die Jahre maßgeblich geprägt. Und sie haben auch 2017 einen tollen Job gemacht - genau wie Jugendleiterin Lea Boschert. Ihr standen aus dem Verein eine ganze Reihe Betreuer zur Seite, allen voran Küchenchef Daniel Frank. Eine logistische und organisatorische Meisterleistung", sagt der Vorsitzende des Musikvereins Ebersweier, Hans Peter Huber. "Der Verein investiert mit dieser Hüttenwoche in die eigene Zukunft. Die jungen Musikerinnen und Musiker sind begeistert und freuen sich schon jetzt auf die nächste Veranstaltung." Auf dem Programm stand neben Musikunterricht und Orchesterproben auch genügend Freizeitspaß. Zum Beispiel eine Tour in den Waldkircher Erlebnispark und ein erfrischender Schwimmbadbesuch in Simonswald. Und auch das traditionelle Lagerfeuer kam nicht zu kurz. Die Woche endete mit einem Konzert für die Eltern mit der Gewissheit: Auch der Termin für 2018 ist schon gesichert!

 

Foto: Julia Reinbold - mvebersweier

 

Konzert auf dem Dollenberg...

Aus der Pressemeldung vom 11. Juni 2017: Bei sommerlichen Temperaturen zauberten die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Ebersweier am Sonntag Konzertatmosphäre im Amphitheater auf dem Dollenberg. Blasorchester- und Bigband-Klänge inklusive toller Arrangements von Beatles- und Beach-Boys-Songs unterhielten Hotelgäste, Wanderer und Tagesausflügler am Nachmittag - und auch die Musiker hatten ihren Spass. Vorsitzender Hans Peter Huber: 'Wir spielen für internationales Publikum quer durch das Repertoire bei bestem Open-Air-Wetter: Das macht richtig Laune und genau das kommt auch vom Publikum zurück. Das lieben die Musiker.' Meinrad Schmiederer, Chef des Relais & Chateau-Hotels betonte in seiner Begrüssung die jahrzehntelange hervorragende Verbindung seines Hauses mit dem Ebersweierer Verein.

 

Foto: mvebersweier

Wir waren Weinprinzessin!

Ein spannendes Jahr: Nach der Krönung beim Weinfest 2016 ist unsere Trompeterin Sabine Rohrer zwölf Monate für den Durbacher Wein durch das Land getourt. Jetzt hat sie wieder mehr Zeit für ihr Orchester: Welcome back Sabine!

 

Foto: Michael Bode

Herzlich willkommen!

Seit Anfang Mai neu im Orchester: Theresa Heitz (Saxophon), Leonie Hiegel (Saxophon), Mara Kirn (Klarinette), Keona Kupfer (Klarinette), Louis Lang (Saxophon), Laura Rill (Flöte), Elias Walter (Trompete) und Lars-Henry Quast (Posaune).

Die 'Großen' freuen sich riesig und wünschen einen Guten Start!

 

Foto: Michael Bode

 

Medaillenregen in Ebersweier

17 junge Musikerinnen und Musiker...


...freuten sich über Bronze und Silber bei der Übergabe der Jungmusikerleistungsabzeichen (JMLA) am Sonntag in der Halle am Durbach. Die Nachwuchsmusiker des Musikvereins Ebersweier hatten im Laufe des Jahres nach intensivem Training ihre Leistungsprüfungen erfolgreich absolviert. Neben Kenntnissen in Musiktheorie waren praktische Übungen in den Disziplinen Gehörbildung und Rhythmus auf dem Prüfstand. Nervenstärke mussten die Prüflinge vor einer Jury beim instrumentalen Vorspiel beweisen. Urkunden und Edelmetall wurden im Rahmen der Veranstaltung 'Musik-Café' überreicht. Erste Gratulanten waren die Jugendleiter Katharina Kuderer und Frank Sutter.

JMLA Bronze: Laura Rill und Johanna Hiddemann (Flöte) - Sophie Heitz, Mara Kirn und Keona Kupfer (Klarinette) - Theresa Heitz, Ines Kupfer und Louis Lang (Saxophon), Ann-Julie Franz, Aisha Entgens und Elias Walter (Trompete) - Lars-Henry Quast (Posaune)

JMLA Silber: Lorena Franz (Flöte) - Louis Vollmer (Euphonium) - Nils Spellenberg (Horn) - Gilles Lang und Max Heldmaier (Posaune)

Foto: Björn Kirn

 

Junge Musiker begeistern

Live-Musik...

...bei einer Tasse Kaffee und einer reich gefüllten Kuchentheke - das gab es beim Musik-Café 2016 in der Halle am Durbach. Die Jugendorganisation des Musikvereins Ebersweier hatte den Saal in ein Kaffeehaus verwandelt, die jungen Musikerinnen und Musiker freuten sich über viele Gäste.

Das Jugendorchester unter Leitung von Bernhard Hoffmann eröffnete den Konzertnachmittag. Ein tolles Arrangement der Adele-Ballade 'Hello' faszinierte das Publikum genauso, wie die musikalische Geschichte über das Leben der Apache-Indianer. Sprecher Max Heldmaier stimmte die Gäste mit seinen Erzählungen in die musikalischen Abschnitte des Mehrteilers ein.

Mit Holz- und Blechbläserensembles begeisterten die jüngeren Nachwuchsmusiker die Zuhörer und tasteten sich an die Lampenfieberschwelle heran. Dabei half das Publikum den Aspiranten mit kräftigem Applaus. Highlights waren drei solistische Nummern von Jakob Baumann mit seinem Tenorhorn, Keona Kupfer an der Klarinette und Elias Walter auf der Trompete.

Mathias Katzmann präsentierte das neu gegründete Vororchester: Die 'Kleinen' ernteten für ihre tolle Musik riesigen Applaus und schließlich gab ein Ensemble der 'älteren' Nachwuchsmusiker Vollgas und heizte mit einem selbstkreierten und fetzigen Rock ein.

Das Jugendorchester gab dann den Rahmen für ein weiteres Highlight: 17 Musikerinnen und Musiker hatten im laufenden Jahr Prüfungen zum Leistungsabzeichen erfolgreich absolviert. Die Jugendleiter Katharina Kuderer und Frank Sutter blickten bei der Übergabe der Urkunden in strahlende Gesichter.

Nach einem tollen Nachmittags-Kaffee mit rund zwei Stunden kurzweiligen Programmes kündigten die Moderatorinnen Lena Eckert und Ines Kupfer die Zugabe des Jugendorchesters an: 'Speedy Gonzales, die schnellste Maus der Welt!'

 

Fotos: Björn Kirn